GESCHICHTEN

Der gute Hirte in Kirgistan, die Mönche auf dem Dach der Welt, der Schatzmeister in Ruanda und der Massai in Tansania – Rolf Lange erzählt in seinem Vortrag spannende Geschichten, untermalt von beeindruckenden Fotos. Vier Beispiele.

Kirgistan

Die Hochebene des Songköl Sees in Kirgistan

„Die Fahrt hier hoch auf die Ebene des Songköl Sees in den Bergen Kirgisistans war beschwerlich – rauher und grober Schotter machten jedes Manöver in den steilen Serpentinen zur Herausforderung. Der Tag neigt sich dem Ende zu und es beginnt zu schneien. Es wird Zeit, einen sicheren Platz zum Zelten zu finden. Dann, zwischen den traditionellen Jurten, in denen die einheimischen Schafhirten ein Leben wie vor 100 Jahren führen, mache ich eine unerwartete Begegnung.“

Der gute Hirte

Kirgisischer Schafshirte

Tibet

Auf dem Dach der Welt in Tibet

„Minusgrade, Schneestürme, kaum Sauerstoff – die Bedingungen auf 5.200 Metern über dem Meeresspiegel bringen mich und mein Motorrad an die Grenzen der Belastbarkeit. Doch die Strapazen entlang des Mount Everest sind es wert: Die atemberaubende Schönheit des Himalayas und die tibetische Spiritualität belohnen jede Entbehrung mit einzigartigen Eindrücken.“

Auf dem Dach der Welt

Auf dem Dach der Welt in Tibet

Ruanda

Kinder in Kigali, der Hauptstadt Ruandas, bei der Umuganda

„Es ist der letzte Samstag im Monat, 8 Uhr morgens – Zeit für Umuganda. In den verwirrenden Gassen der Slums in der Hauptstadt Kigali versammeln sich die Einwohner, um einer gemeinnützigen Arbeit nachzugehen: Eine Schule bauen, eine Straße reparieren, oder einfach nur aufräumen. 20 Jahre nach dem verheerenden Genozid im dichtbesiedelten Ruanda ist die monatliche Gemeinschaftsarbeit ein Hoffnungsschimmer der Einigung. Und nicht die einzige Überraschung im Land der tausend Hügel, Afrikas aufgehendem Stern.“

Der Schatzmeister

Julius, Schatzmeister eines Armenviertels in Kigali, der Hauptstadt Ruandas

Tansania

Die Massai in Tansania

„In der weiten Steppe Tansanias lerne ich Godfrey kennen, einen Maasai. Godfrey lädt mich zu sich nach Hause ein, eine Woche verbringe ich mit ihm, seiner Frau und seinen vier Kindern. Ich tauche in ihren Alltag ein und lerne die Herausforderungen einer ganz normalen afrikanischen Familie kennen. Und ihre überwältigende Gastfreundschaft.“

Der Massai

Godfrey, der Massai


Das könnte Sie auch interessieren:

Der Vortrag „Die große Ausfahrt“Rolf Lange Abenteurer und Vortragsreferent

Ein spannender und inspirierender Live-Vortrag über die sieben wichtigsten Attribute, die Rolf Langes 17-monatige Weltreise auf seinem Motorrad zum Erfolg führten. Eine Packliste für berufliche und private Herausforderungen.


Die sieben Erfolgsfaktoren

Aufgehängt an prägenden Erlebnissen erzählt Rolf Lange von sieben Erfolgsfaktoren, die maßgeblich zum Gelingen seiner größten Herausforderung beitrugen. Sieben Attribute, die entscheidend für das Meistern von schwierigen und unbekannten Situationen sind.


Auf einen Blick

Sie wollen alle relevanten Informationen zu Rolf Lange und seinem Vortrag auf einen Blick? Sie möchten mehr erfahren über die Dauer des Vortrages und die technischen Vorraussetzungen? Klicken Sie hier für die wichtigsten Fakten.


Thumbnail Stimmen und PresseStimmen & Presse

Ob Kundenkongress, Mitarbeiterveranstaltung oder Reisemesse: Die Zuhörer von Rolf Langes Vortrag „Die große Ausfahrt“ sind begeistert. Klicken Sie hier, um beispielhafte Stimmen von Besuchern des Vortrages und Beiträge aus den Medien zu sehen.


Thumbnail Kontakt und BuchungKontakt & Buchung

Sie haben Fragen zu Rolf Langes Vortrag „Die große Ausfahrt“? Sie wollen Ihrer Veranstaltung einen inspirierenden Programmpunkt hinzufügen? Sie möchten Ihr Publikum einen Blick über den Tellerrand hinaus geben? Nehmen Sie Kontakt auf!