Road Buddies: Here’s To The Truckers.

(scroll for German version)

The cloud of dust that the truck throws up in front of me is so dense that my vision is completely obscured. The dust particles get through the cloth I have wrapped round my nose and mouth, as does the stench of the gases expelled by the diesel exhaust. I will not be able to take it for long.

It is hard to keep more of a distance, as I would never be able to overtake this monster – especially on such a winding road. Just then, the truck driver performs an act of kindness: he indicates left to signal that it is safe for me to overtake. I have never seen such a thing in Europe.

I first noticed this small gesture in Myanmar and it has been a recurring theme on every continent since. Initially, I had absolutely no idea what it meant when lorries in front of me indicated right or left, seemingly at random. I soon found out: indicating right means ‘Do not overtake – oncoming traffic!’ Indicating left means ‘Go!’ At first I was sceptical, but trust grows over time.

Truckers and motorcyclists are road buddies.

Truckers are also the best friends a motorcyclist could ask for on the road. They wave, flash a thumbs-up and give a quick blast on their horn as a greeting. At border crossings, we wait in front of the customs building together and chat about routes and road conditions. And if my motorcycle topples over on a muddy road, passing truck drivers waste no time in helping me stand it back up.

We seem to be road buddies. It is clear what unites us: we spend a lot of time on the road and we get around a lot. We all spend the whole day on the road. Yet whereas I do it for fun, it must be hell for truck drivers to coax their several-tonne monsters uphill on sandy, muddy winding roads. For hours on end. It is a grind, and they are not paid well for it.

You quickly learn to forgive truck drivers for throwing up so much dust as you look forward to the next greeting, the next chat or the next lorry to indicate to the left – to show that you can overtake.

Thank you, truckers of the world.

(Photo taken on June 1st, 2015 at the border of Bolivia and Paraguay.)

 

DEUTSCH:

Road Buddies: An die Trucker.

Die Sandwolke, die der LKW vor mir aufwirbelt, ist so dicht dass ich nichts mehr sehen kann. Die Staubkörner dringen selbst durch das Tuch, welches ich mir vor Mund und Nase gebunden habe. Dazu kommt der Gestank der Dieselabgase. Lange halte ich das nicht mehr aus.

Mehr Abstand halten ist schwierig, sonst komme ich nie dazu das schwere Ungetüm zu überholen – insbesondere auf dieser kurvigen Straße. Doch dann erlebe ich einmal mehr die Fairness der LKW-Fahrer: Er blinkt links, um mir zu zeigen dass ich überholen kann. Ein Verhalten, das ich in Europa noch nie beobachtet habe.

Zum ersten Mal ist mir diese kleine Geste in Myanmar aufgefallen und sie zieht sich seitdem wie ein roter Faden durch alle Kontinente. Anfangs wusste ich überhaupt nicht was dies zu bedeuten hat, wenn LKW vor mir scheinbar grundlos mal rechts, mal links blinken. Bald hat man es raus: Rechts heißt „Nicht überholen – entgegenkommender Verkehr!“. Blinkt er links, ist das ein „Go!“ Anfangs war ich noch skeptisch, doch mit der Zeit gewinnt man Vertrauen.

Trucker und Motorradfahrer sind Road Buddies.

Auch darüberhinaus sind Trucker die besten Freunde eines Motorradreisenden. Es wird gewinkt, der Daumen gehoben, zum Gruß kurz gehupt. An Grenzübergängen warten wir gemeinsam vor dem Zollgebäude und tauschen uns über Routen und Straßenverhältnisse aus. Und fällt mir das Motorrad auf einer schlammigen Piste um, zögern vorbeikommende Trucker keine Sekunde mir dabei zu helfen es aufzurichten.

Es scheint als wären wir Road Buddies. Und es ist offensichtlich was uns verbindet: Wir sind viel unterwegs, kommen viel rum. Wir sind beide den ganzen Tag auf der Straße. Doch während ich das zum Spaß mache, muss es für Trucker die Hölle sein, ihre tonnenschweren Monster über teils sandige, teils schlammige Serpentinen den Berg hinauf zu quälen. Stundenlang. Ein Knochenjob. Gut bezahlt werden sie dafür nicht.

Dass Trucker dabei soviel Staub aufwirbeln ist schnell verziehen – denn ich freue mich auf den nächsten Gruß, den nächsten Plausch oder den nächsten links blinkenden LKW – als Hinweis, dass ich überholen kann.

Danke, Trucker in aller Welt.

(Foto geschossen am 01. Juni 2015 an der Grenze von Bolivien und Paraguay.)

Ein Eintrag zu „Road Buddies: Here’s To The Truckers.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s