Photo Gallery: Riding Peru’s Sierra

I have to admit, after almost 2,500 kilometers in the Atacama Desert and along the dry coasts of Chile and Peru my expectations of the Sierra were correspondingly high. I longed for more variety, colorful vegetation and winding roads.

On my way from Lima to Cusco, my expectations were exceeded by far: You can get lost easily in the mountains and canyons. Several times a day, you alternate between 1,500 and 4,000 meters altitude. The climate is constantly changing with temperatures between 3 and 30 degrees Celsius, and the road is never more than 50 meters straight ahead. You can feel each stage in your bones at the end of the day. The Sierra of Peru: Challenging, but beautiful.

Photos made by Rolf in the regions of Pasco, Junín and Cusco in May 2015.

DEUTSCH:

Foto Gallerie: Motorradfahren in der Sierra Perus

I muss zugeben, nach knapp 2.500 Kilometern in der Atacama Wüste und entlang der trockenen Küsten Chiles und Perus waren meine Erwartungen an die Sierra entsprechend hoch. Ich sehnte mich nach mehr Abwechslung, bunter Vegetation und kurvenreichen Straßen.

Auf dem Weg von Lima nach Cusco wurden meine Erwartungen bei weitem übertroffen: Man kann sich hier spielerisch in den Bergen und Canyons verlieren. Mehrmals am Tag pendelt es zwischen 1500 Meter und 4000 Meter. Das Klima ändert sich ständig mit Temperaturen zwischen 3 und 30 Grad Celsius, und die Straße geht maximal 50 Meter geradeaus. Jede Tagesetappe spürt man abends in den Knochen. Die Sierra Perus: Fordernd, aber wunderschön.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s