Unplugged or plugged: Hearing protection for motorcyclists.

One of the best advices I have ever received from experienced motorcyclists is the use of earplugs. As appealing as the head wind and the roar of the engine are, on a long stage, this can turn out to be quite annoying.  And afterwards in the evening your head is still humming while trying to fall asleep. But which hearing protection reduces the problem without minimizing outside noise too much, or even suppressing our witty conversations over the intercom completely?

After some research we bought the ProActiv „drive“ ear protection by Geers. This is specially designed for the needs of motorcycling and attenuates according to the manufacturer all frequencies above 5 kHz.

The hearing protection comes in four sizes and costs almost 20 Euros, and you quickly get used to the little gadgets in your ear. The main feature: You can still hear fairly well and are also able to enjoy a conversation during smoking breaks without being urged to remove the silicone plugs each time. Everything sounds just a little dull. It’s true what the manufacturer claims, mid and high frequencies, the long-term burden on the ear, are „swallowed „. Consequentially, after the test during our four-day ride through South Tyrol our ears were not irritated, but more relaxed than in the past.  The decision is made: plugged in during the world trip.

PS: Alex has tested the Alpine MotoSafe earplugs on his blog kettenritzel.cc (in German). Well worth reading.

DEUTSCH:

Wie ein guter Ohrwurm: Gehörschutz beim Motorradfahren.

Einer der besten Tipps die ich bisher von erfahrenen Motorradfahrern bekommen habe ist die Verwendung von Ohrstöpseln. Denn so schön der Fahrtwind und das Röhren des Motors auch sind, auf einer langen Etappe kann dies ganz schön nervend sein, und abends brummt der Kopf noch beim Einschlafen. Aber welcher Gehörschutz mindert das Problem, ohne dabei die Außengeräusche zu sehr zu minimieren, oder gar unsere geistreichen Unterhaltungen über das Intercom ganz zu unterdrücken?

Wir haben uns nach einigen Recherchen den ProActiv „drive“ Gehörschutz von Geers gekauft. Dieser ist speziell für die Bedürfnisse von Motorradfahren abgestimmt und dämpft laut Herstellerangaben alle Frequenzen über 5 kHz.

Der knapp 20 Euro teure Gehörschutz kommt in vier Größen und man gewöhnt sich schnell an die kleinen Dinger im Ohr. Der Clou: Man hört nach wie vor relativ gut und kann sich auch bei einer Raucherpause gut unterhalten ohne die Silikon-Stöpsel jedes Mal entfernen zu müssen. Alles klingt eben ein wenig dumpfer; es stimmt was der Hersteller sagt: mittlere und hohe Frequenzen, die das Ohr langfristig belasten, werden „geschluckt“. Jedenfalls waren meine Ohren nach dem Test bei unserer viertägigen Ausfahrt durch Südtirol nicht gereizt, sondern entspannter als in der Vergangenheit. Ein willkommener Ohrwurm für die Weltreise.

PS: Alex hat auf seinem Blog kettenritzel.cc die Alpine MotoSafe Ohrstöpsel getestet, sehr lesenwert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s