Vlado und der Nagel.

ImageDas Problem mit dem Reifendruck hat sich dann, Dank eines freundlichen Herrn namens Vlado und seinem Mechaniker-Team von BMW Tomic & Co. in Zagreb, relativ schnell gelöst. Dort angekommen, war der Druck mal wieder auf 1,6 bar abgefallen, und ich hatte die Lufttankerei satt.

Der Mechaniker fand mit geschulten Auge sofort den Übeltäter: Ein kleiner Nagel, zwei Zentimeter lang, der Kopf mit einem Durchmesser von gerade einmal 2 Millimetern. Teuflisch was ein so kleines Ding anrichten kann. Nur gut dass Motorradreifen so konstruiert sind dass sie nicht gleich platzen. So durfte ich den Nagel ca. 700 bis 800 km bis nach Zagreb mitführen.

Vlado, der Serviceberater für BMW Motorräder, verstand sofort dass wir auf der Durchreise sind und setzte alle Hebel in Bewegung um ein passendes Reifenpaar noch am gleichen Tag liefern, wuchten und montieren zu lassen – wir nutzen den leider verregneten Tag um ein wenig die Innenstadt Zagrebs kennenzulernen.

Nach fünf Stunden war alles erledigt. Neue Reifen, neuer Druck. Und ich total entspannt. Danke Vlado und Team für den sehr schnellen und freundlichen Service.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s